Wie organisiere ich mich in Zeiten von Corona im Home-Office?

5 Tipps für die Orga von Beruf, Weiterbildung und Privatleben im Home-Office

Bislang haben die meisten von euch das Selbststudium ohne hin schon im Home-Office erlebt. Nun kommt für viele derzeit aber auch die berufliche Arbeit im Home-Office dazu. Webinare, Videokonferenzen und weitere digitalen Formen des Arbeitens und Lernens prägen den Home-Office-Alltag. Wir möchten euch einige Tipps für die Organisation von beruflichen und privaten Aktivitäten im Home-Office an die Hand geben.

Tipp 1: Feste Arbeitsabläufe

Genauso wie an deinem üblichen Arbeitsplatz helfen dir feste Arbeitsabläufe im Home-Office, um berufliche und private Aktivitäten voneinander trennen zu können. Plant euch für die Arbeit bzw. fürs Lernen feste Zeiten für den Beginn, für Pausen und den Feierabend ein.  

Tipp 2: Angemessene Kleidung

Neben fest geplanten Zeiten spielt auch die angemessene Kleidung eine wichtige Rolle. Wir können uns besser auf die Arbeit im Home-Office fokussieren, wenn sich die Kleidung von der üblichen privaten „Entspannungskleidung“ unterscheidet. Diese hätte natürlich gerade bei der Vielzahl von Videokonferenzen schon so seine eigene Wirkung.

Tipp 3: Arbeitsumgebung

Sucht euch feste Arbeitsplätze für das Home-Office. Diese sollten üblicherweise nicht eure Entspannungsorte sein (Sofa, Bett, …). Der benötigte Platz für eure digitalen Geräte und weitere Unterlagen sollte berücksichtigt werden. Bei der Wahl der Sitzposition, der Position des Bildschirms und der Tastatur achtet bittet auf eure Gesundheit (Rücken, Augen, …).

Tipp 4: Ablenkungen vermeiden

Teilt euren Mitbewohnern bzw. Familienmitgliedern die Home-Office-Zeiten mit und gebt den Hinweis, in diesen Zeiten nicht gestört werden zu wollen. Nutzt die geplanten Pausenzeiten und den Feierabend, um private Kommunikation und Kontakte zu pflegen.

Tipp 5: To-do-Liste erstellen

Erstellt euch für jeden Tag eine Übersicht mit den zu erledigenden Dingen. Beginnt mit den schwierigeren und unangenehmeren Aufgaben bevor ihr die täglichen Routinearbeiten erledigt. Am Ende des Tages könnte ihre eure eigene Zielerreichung kontrollieren und mit einem guten Gefühl in den Feierabend starten.

Die vorgestellten Tipps geben natürlich nur einen ersten Ausschnitt zum Thema Organisation im eigenen Home-Office. Tauscht euch doch im nächsten Schritt mit euren Kollegen und Mitstudierenden zu diesem Thema aus und sammelt so weitere Erfahrungen.

Wir wünschen euch viel Erfolg im Home-Office und hoffen natürlich trotzdem auf baldige Normalisierung der Situation!

Veröffentlicht am: 30.04.2020

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter: