Who´s afraid of economics? - Wer hat Angst vor Volkswirtschaftslehre? (Teil 2)

Hallo liebe BankCollegler,
im heutigen Blog erfahrt ihr, warum ihr euch mit aktuellen Wirtschaftsthemen täglich auseinandersetzen solltet.
Wieso ist das wichtig? Um theoretische Prozesse der Wirtschaftspolitik besser zu verstehen (z.B. in der Geldpolitik) und sie in die tägliche Praxis übersetzen zu können. Ebenso wichtig sind eigene Erkenntnisse, welche Auswirkungen wirtschafts- und finanzpolitische Entscheidungen national als auch global haben können. Damit wägt man für sich selbst die Wirksamkeit solcher Maßnahmen ab und schafft sich ein eigenes Meinungsbild zu wichtigen Tagesthemen.
Dies ist insbesondere für Kundenberater wichtig: Zum  einen seid ihr super gut informiert und könnt auf alle wichtigen Fragen professionell antworten. Ferner lassen sich daraus auch Aussagen zu  möglichen Entwicklungen am Markt ableiten. Ihr seht, Wirtschaft hat immer auch was mit Bank- und Börsengeschäften zu tun.
Tipp:  Werft täglich einen Blick in eine seriöse Tageszeitung wie das Handelsblatt (liegt vielleicht in eurer Bank aus) oder informiert euch über Wirtschaftssender wie n-tv oder N24. Besonders Interviews mit Kapitalmarktspezialisten sind hier empfehlenswert!
Beim nächsten Blog erfährt ihr mehr über Info-Quellen für praktisches Wirtschaftswissen. Bis dahin - bleibt gesund!

Veröffentlicht am: 29.08.2020

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter:Datenschutz

Diese Webseite verwendet Cookies zur Verbesserung der Funktionalität und zur Nutzungsanalyse. Durch ihre weitere Nutzung stimmen Sie der Verwendung zu. Mehr erfahren Sie unter: